Fahrradhändler Dresden

Die sächsische Schweiz lädt zu ausgiebigen Fahrradtouren ein. Hier warten wunderschöne Landschaften und gut ausgebaute Fahrradwege auf die Radsportler. Damit man hier mit dem richtigen Equipment unterwegs ist, hat sich der Fahrradladen Dresden auf diese Zielgruppe spezialisiert. Eine riesige Auswahl unterschiedlicher Modelle und Hersteller warten darauf, von den Kunden entdeckt zu werden. Für die Fahrradtouren kann man nicht jedes Fahrrad verwenden, die praktischen Trekkingräder haben sich in den letzten Jahren aus der neue Trend für das bergige Land heraus gestellt.

Neue Fahrräder vom Fahrradhändler Dresden
Beratung ist bei der Wahl des richtigen Rades ein entscheidendes Kriterium. Der Fahrradhändler Dresden ist seit vielen Jahren für seine kompetente Beratung und sein geschultes Personal bekannt. Es kommen nicht nur Kunden aus Dresden, viele Interessenten kommen aus dem Umland und sogar noch weiter her um die tolle Auswahl und die gute Beratung zu genießen.

Zubehör vom Fahrradhändler Dresden
Neben den Fahrrädern für eine Tour ist das richtige Zubehör entscheidend. Hier hat sich der Fahrradhändler Dresden aufgrund seines riesigen Angebotes einen Namen gemacht. Es sind Markenprodukte und günstige Zweitmarken im Angebot. Jeder kann damit selbst entscheiden, für welchen Hersteller er sich entscheidet. Eines ist klar, einen Helm oder eine Fahrradtasche gibt es hier extrem Preiswert. Dazu erhalten die Kunden selbstverständlich die gute und bewährte Beratung.

Radwege in Dresden

Elster Radweg – ein Radweg, welcher schöner nicht sein kann

Fahrrad fahren, für viele Sportler die Gelegenheit, um einfach mal die Seele baumeln zu lassen oder um mit der Familie einen entspannten Ausflug zu unternehmen. Um dabei nicht ständig auf den Autoverkehr zu achten, nutzen viele Verbraucher die extra angelegten Radwege. Der Elster Radweg ist einer von vielen. Um diesen Radweg hinter sich zu bringen, muss der Sportler 250 Kilometer in die Pedale treten. Dabei wird es aber nur im ersten Abschnitt etwas anstrengender. Der Rest vom Elster Radweg ist ideal für Familien mit Kindern geeignet. Auch die Bodenbeschaffenheit vom Radweg kann sich sehen lassen. Einige Strecken sind asphaltiert, andere sind naturbelassen. Deshalb eignet sich am besten ein Mountainbike oder ein normales Trekkingbike um den Elster Radweg zu erobern. Darüber hinaus lässt sich der Radweg perfekt in Etappen aufgliedern. Einige Abschnitte führen dabei auch von kleinen Landstraßen entlang. Der Startpunkt vom Radweg liegt in Tschechien und das Ziel befindet sich in Deutschland, genauer gesagt in Halle, dort wo der Fluss die “ Weiße Elster“ in die Saale mündet. Entlang der Strecke, die zum größten Teil dem Flussufer folgt, warten viele Sehenswürdigkeiten darauf entdeckt zu werden. Dazu zählt beispielsweise das Höhlermuseum, die Talsperre oder das Kinderwagenmuseum. Darüber hinaus können die Sportler einen Besuch in einem Heilbad mit auf die Tagestour setzen. Ansonsten können die Besucher entlang dem Elster Radweg eine atemberaubende Landschaft bestaunen. Diese sieht ebene Grünflächen genau vor, wie eine Berglandschaft. Damit der Radler den Ausflug auf dem Elster Radweg auch in vollen Zügen genießen kann, warten zahlreiche kleine Pensionen darauf, Ihnen einen Unterschlupf für die Nacht zu bieten. Das Beste an dem Elster Radweg ist, dass dieser stets an die Bedingungen der Radler angepasst wird. Dadurch können im Moment einige Baustellen den Weg kreuzen. Dieser Umstand ändert aber nichts an der Schönheit und Vielfalt vom Radweg.

Elsterradweg von Plauen nach Pirk

Die optimale Lenkertasche für eine Radreise

Lenkertaschen sind insbesondere bei Radreisen sehr beliebt um wichtige Dokumente sowie die Fahrradkarte schnell griffbereit zu halten. In diesem Blogbeitrag möchte ich darauf eingehen, auf was man beim Kauf einer neuen Lenkertasche achten sollte damit man viel Freude mit seiner Investition hat.

1. Viele Fächer im Innenbereich
Um unterschiedliche Gegenstände wie Geldbörse, Schlüssel, Medikamente, Unterlagen und so weiter gut auffindbar zu halten, bietet sich eine Lenkertasche an, die viele kleine Fächer im Innenbereich hat. Gerade Haustürschlüssel sollten so verstaut werden können, dass diese nicht aus versehen im Gewühl verloren gehen.

2. Gute und einfache Klickverbindung.
Da man in der Lenkertasche alle wichtigen Utensilien aufbewahrt, sollte man diese immer mitnehmen können wenn man sich vom Fahrrad entfernt. Für einen kurzen Besuch im Cafe oder im Supermarkt sollte die Tasche leicht zu lösen sein aber trotzdem sicher am Lenker montiert. Verbindungen die sich auf Feldwegen lösen sind nicht zu empfehlen.

3. Ein Trageriemen zum Transport
Um die Tasche auch abseits des Lenkers gut tragen zu können, sollte diese einen Trageriemen oder einen Tragegriff haben. In der Regel sind Lenkertaschen eher unhandlich, so dass diese ohne Griff nur schlecht zu transportieren sind.

4. Kartenfach
Das Kartenfach sollte groß genug sein um sein Radtourenbuch samt Karte darin zu verstauen. Man sollte vom Sattel einen guten Blick auf das Kartenfach haben um auch während der Fahrt das Fahrrad gut navigieren zu können.

Viel Spaß beim suchen und kaufen einer neuen Lenkertasche für die nächste Radreise.

Vaude Lenkertaschen im Test

Abenteuer Radreise

Unter den Urlaubsthemen werden die Radreisen immer beliebter. Immer mehr Deutsche sind mit dem Zweirad entlang der großen Radwanderwege unterwegs. Der Trend reicht dabei von der bequemen Tour mit einem Veranstalter und einem E-Bike bis hin zu Alleinreisen mit sehr vielen Kilometern. Die beliebtesten Radwege der Deutschen möchte ich in diesem Blogartikel einmal vorstellen.

Radreise von Passau nach Wien
Die Radreise von Passau entlang der Donau bis nach Wien ist ein Klassiker unter den Radreisen. Sehr viele Reiseveranstalter bieten mittlerweile diese Tour entlang der Donau an. Je nach Veranstalter kann die Tour auch mit einer Flusskreuzfahrt auf der Donau kombiniert werden. Wem die circa 350km bis nach Wien nicht reichen, der kann seine Reise auch noch bis nach Bratislava oder Budapest fortsetzen.

Über 1200km auf dem Elberadweg
Der Elberadweg misst eine Länge von über 1200km. Da nicht viele 4 Wochen Zeit haben um den Elberadweg zu befahren, wird dieser gerne auch in einzelnen Abschnitten in Angriff genommen. Oft gefahrene Routen sind z.B. von Prag nach Dresden, von Dresden nach Magdeburg oder von Hamburg nach Cuxhaven. Auch der Elberadweg wird mittlerweile von sehr vielen Reiseveranstaltern als Radtour angeboten.

Auf der Via Claudia über die Alpen
Sportliche Radfahrer reizt eine Alpenüberquerung auf dem Fahrrad auf der Via Claudia Augusta. Bis auf sehr wenige ausnahmen ist die Via Claudia sehr gut zu befahren. Die Pässe können bei Bedarf auch mit einem Shuttle überwunden werden. Am Ende einer Reise auf der Via Claudia Augusta wartet als Highlight die Lagunenstadt Venedig.

Weiter Informationen über Radreisen gibt es hier.

Radreise in den Süden

Kauf eines sicheren Fahrradschloss

Leider kann man sein Fahrrad nicht einfach so am Straßenrand abstellen, da die Gefahr eines Fahrraddiebstahls sehr groß ist. Aus diesem Grund sollte man das Fahrrad mit einem Fahrradschloss sichern um den Fahrraddieben den Diebstahl so schwer wie möglich zu machen. In diesem Blogbeitrag möchte ich die unterschiedlichen Arten von Fahrradschlössern einmal vorstellen.

Spiralschloss
Das Spiralschloss besteht in der Regel aus einem Eisen bzw. Stahlkern der mit Gummi oder Plastik ummantelt wurde. Der Vorteil eines Spiralschlosses ist die kompakte Bauweise, die am Fahrrad wenig Platz benötigt. Beim Anbinden des Fahrrades muss die Spirale auseinander gezogen werden um das Schloss benutzen zu können.

Kettenschloss
Das Kettenschloss besteht aus einer mit Gummi oder Plastik ummantelten Kette. Der Vorteil ist, dass der Fahrraddieb nicht nur einen sondern gleich zwei Metallkörper durchtrennen muss, was mehr Kraft und Aufwand bedeutet. Wer das Kettenschloss am Fahrrad transportieren möchte braucht etwas Kreativität, damit das Fahrradschloss nicht vom Fahrrad rutscht.

Bügelschlösser:
Bügelschlösser bestehen aus einer Leiste sowie einen Metallbügel die ineinander gesteckt werden. Bügelschlösser bieten eine sehr hohe Sicherheit, sind aber im Gebrauch etwas unflexibel. Auf für den Transport auf dem Fahrrad wird mehr Platz benötigt.

Faltschlösser
Faltschlösser sind die optimierte Form der Bügelschlösser. Diese bestehen aus sehr robusten Stahl lassen sich aber im Gegensatz zum Bügelschloss relativ flexibel einsetzen. Aufgrund der Tatsache, dass man Bügelschlösser ähnlich wie ein Zollstock zusammen falten kann, ist der Platzbedarf am Fahrrad sehr gering. Aufgrund des hohen Stahlanteils sind Faltschlösser in der Regel relativ schwer.

Viel Spaß beim Kauf des neues Fahrradschlosses.

Fahrradschlösser im Test

Mehr Sicherheit mit einem Fahrradhelm

In Deutschland besteht zwar nicht die Pflicht einen Fahrradhelm beim Rad fahren zu tragen, aber immer mehr Radfahrer setzen sich einen Fahrradhelm auf. Noch vor wenigen Jahren trugen nur Mountainbiker und Rennradfahrer einen Fahrradhelm aber seit einigen Jahren setzt sich immer mehr die Erkenntnis durch, dass auch in der Stadt schwere Stürze passieren. Insbesondere im Stadtverkehr können Situationen urplötzlich entstehen, bei denen der Radfahrer kaum Zeit zum reagieren hat. Leider gibt es immer noch viele Autofahrer die plötzlich eine Autotür öffnen oder ohne zu schauen den Radweg queren. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kauft sich einen Fahrradhelm und ist damit deutlich sicherer im Verkehr unterwegs.

Was ist beim Kauf eines Fahrradhelms zu achten.

Beim Fahrradhelm ist besonders darauf zu achten das er gut sitzt und nicht von alleine vom Kopf runter rutscht. Weiter ist wichtig, dass er gut belüftet ist, damit man unter dem Helm nicht so schnell schwitzt. Bei Kinderhelmen sollte man darauf achten, dass diese in der Größe mitwachsen können. In der Regel passiert dies über Schaumstoffpolster aus Klett. Aufgrund der Passform ist es sinnvoll den Fahrradhelm nicht im Internet zu bestellen sondern Vorort in einem Fahrradladen zu kaufen.

Den Kindern ein Vorbild.

Kindern ist es schwer zu erklären warum nur diese einen Fahrradhelm tragen müssen, die Eltern aber nicht. Aus diesem Grund sollten nicht nur die Kindern sondern auch gleich die Eltern mit einem Fahrradhelm ausgestattet werden.

Viel Spaß beim Kauf des neuen Fahrradhelms!!

Teuer oder Billig Fahrradhelme im Test

Fuldaradweg – ein Radweg, welcher viel zu bieten hat

In der heutigen Zeit ist der Alltag von Stress und Hektik umgeben. Damit wir Verbraucher einen Ausgleich dazu haben, üben wir die unterschiedlichsten Sportarten aus. Dazu zählt Schwimmen, Boxen, Reiten oder Fahrradfahren. Um dabei gleichzeitig viel Zeit mit der Familie zu verbringen, nutzen wir beispielsweise beim Fahrradfahren bestimmte Wege. Die Rede ist von Radwegen. Der Fuldaradweg ist einer der Schönsten. Das liegt daran, weil der Radweg optimal für Anfänger und Profis gleichermaßen gut genutzt werden kann. Um den gesamten Fuldaradweg zu meistern, muss der Radler 260 Kilometer in die Pedale treten. Da die Strecke sehr lang ist, kann diese hervorragend in drei Etappen aufgegliedert werden. Hinzu kommt, dass der Fuldaradweg über sehr gute Bodenverhältnisse verfügt. Das bedeutet, dass dieser zu 85 Prozent asphaltiert ist. Somit können auch Kinder hervorragend fahren. Der Fuldaradweg startet in Gersfeld und endet in Bad Karlshafen. Auch bei der Schwierigkeitsstufe siedelt sich der Radweg in unteren Bereich an. Dennoch sind entlang der Strecke viele kleine Ecken zu finden, die zum Entspannen und Verschnaufen einladen. Außerdem bekommt der Radler viele Sehnenswürdigkeiten, historische Fachwerkhäuser und die pure Naturlandschaft geboten. In den Städten selber laden kleine Cafés zum Verweilen ein. Das Highlight von Fuldaradweg ist die Fahrradseilbahn. Damit kann der Radler spielend die Weser überqueren. Über eine Drehkugel kann der Transportkorb einfach bewegt werden. Darüber hinaus ist der Radweg über die gesamte Strecke sehr gut beschildert. Dadurch wird sichergestellt, dass sich kein Tourist verirrt. Weil der Fuldaradweg fast frei von Autos ist, kann eine Familie auch schon mal nebeneinander entspannt die geplante Strecke zurücklegen. Des Weiteren wurde der Radweg als Qualitätsroute zertifiziert. Sehr schön ist auch, dass der Radweg viele Anschlussmöglichkeiten zur Verfügung stellt. So kann beispielsweise ein geübter Fahrer am Ziel, gleich den nächsten Radweg über 491 Kilometer nach Cuxhaven aus sich nehmen.

Auf dem Fuldaradweg bis Kassel:

Weserradweg

Fahrrad fahren ist für viele der optimale Freizeitausgleich. Die Gelenke werden nicht zu sehr beansprucht, man kann die Natur und die frische Luft genießen, kommt recht schnell vorwärts und tut ganz nebenbei noch etwas für seine Gesundheit. Warum also nicht einfach mal eine besonders schöne Strecke aussuchen und das Fahrrad fahren gleich noch mit einem aktiven Kurzurlaub verbinden?

Ideal für so ein Vorhaben ist der Weserradweg geeignet. Er führt, wie der Name schon sagt, am Ufer der Weser entlang und lockt besonders die Radler an, die es nicht gleich mit der Anstrengung übertreiben möchten. Was bringt es, sich vorzunehmen im Urlaub Rad zu fahren, aber eine Strecke auszusuchen, die nicht dem eigenen Leistungspensum entspricht. Den Weserradweg können Sie in vollen Zügen genießen, ohne anstrengende Berge auf und ab zu strampeln.

Wählen Sie diese Strecke für Ihre Tour, dann können Sie sich in kleinen Orten mit wunderschönen Fachwerkhäusern ausruhen oder es sich am Ufer eines der schönsten Flüsse Deutschlands gemütlich machen. Ganz ohne Motorenlärm werden Sie bei der Gelegenheit mit Sicherheit das ein oder andere entdecken, was Ihnen ansonsten vielleicht entgangen wäre.

Doch auch sehenswerte und kulturell wichtige Orte kreuzen Ihren Weg, den Sie zurücklegen. So haben Sie die Chance, durch die Stadt der Bremer Stadtmusikanten zu radeln und sich neben der Natur auch kulturelle Erlebnisse zu sichern.

Es kommt bei einer Tour auf dem Weserradweg nicht darauf an, wie viel Strecke Sie in welcher Zeit zurücklegen können. Wichtig ist, dass Sie die Eindrücke, die Sie gewinnen genießen können und sich nicht überanstrengen. Wenn Sie dann einmal eine kürzere Strecke zurücklegen als Sie sich vielleicht vorgenommen hatten, dann verzweifeln Sie nicht. Die Eindrücke, die eine Solche Tour zu geben vermag, die sind viel mehr wert als die Anzahl der gefahrenen Kilometer.

Der Weserradweg im Test

Meine Radtour kurz erklärt auf dem Regenradweg!

Für mich steht im Prinzip schon immer recht früh im Jahr fest, wo meine nächste Reise eigentlich hinführen soll. So wollte ich es in diesem Jahr wissen und auf dem Regenradweg fahren. Für mich ist dieser Radweg nun mit einer ganz besonderen Erinnerung verbunden, weil ich dort meinen heutigen Mann kennen und lieben gelernt habe. Der Regenradweg heißt eigentlich Regentalradweg und führt von Regensburg aus bis an die Tschechische Grenze. Zum Teil kommt Ihr an einem stillgelegten Bahnweg entlang. Dort habt Ihr die Möglichkeit euch von der einmaligen Landschaft verzaubern zu lassen. Nutzt die Chance und schaut euch alles genau an. Ihr werdet sicher auch das eine oder andere finden, das euch gut gefällt. Wichtig ist, das Ihr alles im Vorfeld gut plant. Fahrt nicht einfach so los und hofft, dass alles gut geht. Ihr solltet im Vorfeld die Hotelzimmer buchen und natürlich auch die Möglichkeit nutzen, unter freiem Himmel zu schlafen. Denn genau das kann sehr romantisch sein.

So ging es mir!

Ich wusste, dass ich etwas Zeit mitnehmen musste und habe meinen zwei Wochen Urlaub für die Tour eingeplant. Ich wollte nicht allein reisen also habe ich meine Freundin gefragt, ob sie mit kommt. Zwei Frauen also, die allein das Land erforschen. Unterwegs sind wir dann auf eine Gruppe junger Männer gestoßen, die uns gefragt haben, ob wir mit ihnen gemeinsam weiter fahren möchten. Wir sagten ja, weil wir uns dadurch gleich viel sicherer fühlten. Das Fahren an sich hat uns sehr gut gefallen und wir wollen die Zeit auch nicht mehr missen. Denn ohne sie hätte ich niemals meinen Mann kennen gelernt. Heute noch fahren wir einmal im Jahr auf diesem Radweg und wir versuchen eigentlich auch, das immer an unserem Jahrestag zu machen. Also traut Ihr euch doch einfach auch!

Mit dem Fahrrad im Regental

Werratalradweg

Eine Fahrt auf dem Werratalradweg ist weit mehr als eine einfache Fahrradtour. Sie haben hier die Gelegenheit unterschiedlichste Bereiche der Natur kennen und vielleicht sogar lieben zu lernen. Entdecken Sie den Thüringer Wald, das Werrabergland, die unterschiedlichste Flora und Fauna oder eines der vielen gemütlichen und romantischen Örtchen.

Haben Sie den Werratalradweg für Ihren Ausflug ausgewählt, dann ist Abwechslung für Sie garantiert. Mit seiner durchaus stattlichen Menge von 306 km wird es Ihnen garantiert nicht langweilig werden. Sie sollten sich allerdings nicht zu viel zumuten. Besser Sie legen weniger Strecke zurück, als wenn Sie bereits nach dem ersten Tag völlig erledigt sind und nicht mehr weiter können oder vielleicht sogar wollen. Gerade wenn Sie diese Strecke und überhaupt diese Gegend zum ersten Mal besuchen, dann kommt zu der körperlichen Ertüchtigung des Fahrradfahrens auch noch die Unmenge an Eindrücken hinzu, die die Natur bei Ihnen hinterlassen wird. Das kann schon mal zu Erschöpfung führen. Verzweifeln Sie daran nicht. Machen Sie lieber immer mal wieder Pause in einem der liebevollen Cafés, die Sie in den kleinen Ortschaften erwarten und gönnen Sie sich Zeit zum ausruhen.

Vielleicht haben Sie auch die Möglichkeit eine Picknickdecke mitzunehmen. Dann können Sie natürlich auch die Natur in vollen Zügen genießen. Achten Sie nur, der Umwelt zuliebe, darauf, dass Sie eventuell anfallenden Müll auch wieder mit zurück nehmen und ihn nicht einfach achtlos in der Natur zurücklassen.

Das Schöne am Werratalradweg ist, dass Sie nie ganz alleine sind. An den vielen gemütlichen Radlerrastplätzen werden Sie Gleichgesinnte treffen, die ebenso wie Sie ein Päuschen machen und die Eindrücke verarbeiten, die Sie bereits gewonnen haben. Und wer weiß, vielleicht kann Ihnen einer von Ihnen ja noch einen tollen, lohnenden Geheimtipp verraten, wo Sie unbedingt hin sollten.

Mit dem Fahrrad auf dem Werratalradweg